Albrecht-Dürer-Schule
Albrecht-Dürer-Schule

Albrecht Dürer der Jüngere (*21. Mai 1471 in Nürnberg, + 06. April 1528) war ein bedeutender deutscher Maler der Renaissance.  Er war auch als Graphiker, Mathematiker und Kunsttheoretiker tätig. Er war ein Maler von Weltrang.

 

Leben und Wirken

Albrecht Dürer der Jüngere wurde als Sohn des bekannten Goldschmieds Albrecht Dürer der Ältere und von Barbara Dürer geboren. Der Ursprung der Familie liegt in Ungarn.  Albrecht war das dritte von 18 Kindern, von denen insgesamt er und zwei weitere Geschwister überlebten.  Bei seinem eigenen Vater in die Lehre gehend, wurde er zum Goldschmied ausgebildet. Bis 1490 war er dann in Ausbildung zum Kunstmaler bei einem bekannten Nürnberger Maler. Kurzzeitig lebte Dürer in Basel.

1494 vermählte er sich mit Agnes Frey, die Ehe blieb zeitlebens kinderlos.  Zwischen 1494 und 1495 wurde seine erste Italienreise absolviert, die ihn nach Trient und Arco führte. Ab 1497 war er als freischaffender Maler mit eigener Werkstatt tätig, in der auch der später sehr bekannte Maler Hans Baldung Grien beschäftigt wurde und sich in der Innenstadt von Nürnberg befand. In dieser Zeit entstanden vor allem Kupferstiche, eine Vorstufe der heutigen Graphik.

Zwischen 1505 und 1507 bereiste Dürer ein zweites Mal Italien, wo er vor allem in der unabhängigen Stadtrepublik Venedig tätig war und seinen Forschungen nachging. Nach seiner Rückkehr nach Nürnberg war er nach heutiger Bezeichnung Kulturstadtrat von Nürnberg (Gesandter des Größeren Rats von Nürnberg für den Bereich Kultur, 1509 bis 1514). Er war in dieser Zeit hauptsächlich mit seinen Graphiken beschäftigt.

Einer seiner bedeutendsten Förderer war der deutsche Kaiser Maximilian I. Dieser lies auch Porträts durch Dürer von sich anfertigen. Als Vertreter der Stadt Nürnberg kam er 1518 auf den Reichstag nach Augsburg, wo er auch Martin Luther und Jakob Fugger kennenlernte.

Zwischen 1520 und 1521 lebte Albrecht Dürer in den Niederlanden, dass damals Flandern hieß. So hielt er sich in Antwerpen auf.

Überraschend verstarb Albrecht Dürer am 06. April 1528 im 57. Lebensjahr an den Folgen eines Fiebers. Er ist auf dem St. Johannes-Friedhof in Nürnberg beigesetzt. 

 

Sonstiges

*Als Mathematiker war Dürer vor allem in der für die damalige Zeit besonderen Darstellung mathematischer Zeichen in der Malerei bekannt und schuf das erste mathematische Schulbuch in der Geschichte Deutschlands. In der Mathetheorie war er vor allem Messungen und höherer Mathematik interessiert.

*Dürer gilt als einer der bedeutendsten deutschen Maler überhaupt und mit Sicherheit als der bedeutendste deutsche Maler in der Renaissance.

*Die alten Geldscheine der Deutschen Mark trugen zwei Porträts von Dürer: Der 5 DM-Schein und der 20 DM Schein.

*Dürer war weltweit der erste Künstler, der ein eigenes Logo entwickelt hatte, dass zum Markenzeichen wurde: AD. Das befindet sich auf fast allen Gemälden und Arbeiten von ihm.

 

Bedeutende Werke

Dürer hat zahlreiche Bilder geschaffen, die bis heute in Deutschland und im Ausland zu den bekanntesten Gemälden überhaupt zählen.

Das sind vor allem folgende Bilder:

*Feldhase, 1502, (bekanntestes Naturbild von Dürer eines Hasen aus der freien Natur).

*Betende Hände, 1508 (ein Motiv, dass sich manchmal auch auf Friedhöfen findet oder in Traueranzeigen in der Zeitung, wenn Menschen gestorben sind, drücken die betenden Hände damit indirekt das Gebet für die verstorbenen Menschen aus).

*Selbstbildnis mit Landschaft, 1498 (wie viele Maler hat auch Dürer sich selbst gemalt, so kann man sehen, wie er ausgesehen hat).

*Selbstbildnis im Rock, 1500 (ein weiteres Selbstbildnis des Malers).

*Der heilige Hieronymus im Gehäus, (1514) (Darstellung eines alten, heiligen Mannes bei sich zuhause).

*Melencolia I, 1514, (Melancholie, eine Form der ständigen Traurigkeit des Menschen über sich und die Welt).

*Rhinocerus, 1515 (Abbildung eines Rhinozerus, eines Nashorn, dass im Auftrag des portugiesischen Königs Dom Manuel I. an den Papst Leo X. nach Rom geschickt wurde. Es war die erste Abbildung des Tieres überhaupt und die erste in Europa eines Nashorns. Diese Abbildung, die sich auch in unserer Schule natürlich in Kopie befindet, gehört zu den bekanntesten von Dürer überhaupt).

*Porträt von Jakob Fugger dem Reichen, 1518 (Jakob Fugger war der Chef eines Familienclans aus Augsburg, die durch den Handel unermesslich reich geworden waren).

*Maximilian I. , 1519. (Kaiser Maximilian I. war der Herrscher Deutschlands in der Zeit, in der Dürer lebte).

 

Glossar (Erklärung von Begriffen und Personen):

*Nürnberg ist eine Großstadt in Bayern. In ihr leben fast 500.000 Menschen, weniger als in Frankfurt, aber dennoch sehr viele.

*Renaissance (französisch für „Wiedergeburt“) war eine Zeit, in der die Menschen sich auf die Vergangenheit bezogen, das bedeutet, sich mit den Werken antiker Philosophen und Künstler, also aus der Zeit des alten Roms oder der alten Griechen, beschäftigten. Daneben wurden wichtige wissenschaftliche Entdeckungen auf allen Gebieten gemacht. Und der Mensch, also wir, stand im Mittelpunkt. Man fragte, warum gibt es Menschen, was ist ihre Aufgabe, wie kann man sie schützen und andere Fragen.

*Graphik ist die „kleine Schwester der Malerei“. Oft wurden Graphiken für den Druck z.B. in Büchern erstellt.

*Basel ist eine große Stadt in der Schweiz. Sie hat etwa 170.000 Einwohner.

*Goldschmiede waren Leute, die z.B. Schmuck aus Edelmetallen, z.B. Gold, herstellten, was oft sehr teuer war (und ist) und sehr wertvoll.

*Trient und Arco sind zwei Städte in Italien. Trient ist eine Stadt in Norditalien, sie ist die Hauptstadt einer Region, dort gibt es eine Universität und einen Bischof. Die Stadt hat 117.000 Einwohner. Arco ist eine Stadt in derselben Provinz und hat etwa 17.000 Einwohner.

*Venedig ist eine der bekanntesten Städte Italiens und der Welt. Vor allem wegen ihrer Kanäle, auf denen bis heute kleine Schiffchen fahren (Gondeln), die die Menschen transportieren. Venedig gilt als eine der schönsten Städte der Welt. Die Stadt hat ungefähr 264.000 Einwohner. Früher war Venedig Hauptstadt eines Handelslandes, das neben Portugal zu den führenden Handelsnationen der Welt gehörte. Als Dürer dort war, war das Land Republik, das bedeutet, dass es nicht von einem König regiert wurde, sondern von einem Mann, der wie ein Präsident war, man nannte ihn Doge (gesprochen Dohsche). Diese Männer regierten die Stadt und das Land Venedig, dass ein sogenannter Stadtstaat war, das bedeutet, ein kleines Land mit nur einer großen Stadt.

*Ein Kulturstadtrat beschäftigt sich mit der Kultur ausschließlich in seiner Stadt. Er organisiert z.B. Lesungen von Schriftstellern, eröffnet Ausstellungen von Malern wie Albrecht Dürer und muss in der Politik die Kultur vertreten. Auch in Frankfurt gibt es eine solche Person, die das heute macht.

*Kaiser Maximilian I. (1449-1519), regierte von 1508 bis 1519 Deutschland, das damals Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation hieß. Er war das, was Bundeskanzlerin Angela Merkel heute ist. Der Kaiser war Chef von verschiedenen Königen und Fürsten, die auch in Deutschland regierten. Er wurde durch den jeweiligen Papst gekrönt.

*Antwerpen  ist heute eine Stadt in Belgien und hat etwa 500.000 Einwohner.

*Martin Luther, deutscher Reformator, „Erfinder“ der Evangelischen Kirche (1493 bis 1546) und Jakob Fugger, Chef einer superreichen Handelsfamilie aus Augsburg (1449-1525).

*Dom Manuel I., König von Portugal (regierte 1494 bis 1521) und Papst Leo X. regierte von 1513 bis 1521.

*Hans Baldung Grien, genannt Grien, (1484- 1545), war ein deutscher Maler.

Quelle: Deutschsprachige Wikipedia.  (Kindgerechte Zusammenfassung von Thomas Fix, 30.12.2014).

 

 

Aktuelles

Willkommen zurück aus den Sommerferien!

 

7.8.2018 Einschulungsfeier

 

ab 27.8.2018 Beginn der AGs

 

Hier finden Sie uns

Albrecht-Dürer-Schule
Sossenheimer Riedstr. 13
65936 Frankfurt am Main 

 

Telefon (Sekretariat):

069 / 212 31662

 

Telefon (ESB):

069 / 84775989

Telefon (Ganztag):

0178 / 4540647

 

Öffnungszeiten des Sekretariats:

Mo. - Do.  8.00 Uhr - 13.00 Uhr

Fr.            8.00 Uhr - 12.00 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Albrecht-Dürer-Schule